Was ist der Karriere-Atlas?

Was ist der Karriere-Atlas?

Foto: Africa Studio/Shutterstock.com

Im IHK-Karriere-Atlas präsentieren sich fast 60 Unternehmen der Region mit ihren Stellenprofilen.

Sie zeigen, was sie machen und warum sie ein attraktiver Arbeitgeber sind. Auf einen Blick können Jobsucher und Interessierte schauen: Wen sucht die Firma überhaupt? Was bietet mir das Unternehmen? Und was gibt es für Zusatzleistungen? Fachkräfte werden genauso angesprochen wie Führungskräfte, Berufseinsteiger oder Studierende, die ein Praktikum absolvieren möchten. Stellensucher finden Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Sie spiegeln die vielen Berufsmöglichkeiten der Region Neckar-Alb wider.

Die Porträts lassen sich nach Branchen filtern. Außerdem gibt es die Möglichkeit die Unternehmen zu suchen, die den gewünschten Kriterien entsprechen.

Es gibt inzwischen einen Kandidatenmarkt, daher müssen die Firmen aus Reutlingen, Tübingen und Zollernalb sich noch mehr anstrengen, um gute Kandidaten in den Bewerbungsprozess zu bekommen – Stichwort: "Employer Branding".

Das Online­portal

Foto: F8 studio/shutterstock.com

Jobsuchende können hier auf www.ihk-karriere-atlas.de die Unternehmen, ihre Zusatzleistungen und Stellenangebote online kennenlernen und sich direkt zu deren Homepage durchklicken.

Das Onlineportal verfügt über eine Volltextsuche und weitere bequeme Suchfunktionen. So können Jobinteressierte nach Schlagwörtern wie Firmennamen, Zusatzleistungen wie Familienfreundlichkeit, Altersvorsorge, Orten oder Landkreis filtern. 

Neugierig geworden? Dann klicken Sie sich jetzt durch das Onlineportal www.ihk-karriere-atlas.de!

Interesse an einem Firmenporträt?

Die Fachkräftelücke kommt. In der Region Neckar-Alb werden laut IHK-Prognose im Jahr 2030 rund 18.000 Fachkräfte fehlen. Dabei gibt es 184.000 verfügbare Fachkräfte und voraussichtlich einen Bedarf von 202.000. Dabei speist sich die Lücke fast ausschließlich auf dem Mangel an beruflich Qualifizierten. Die Lücke der Akademiker liegt bei 700. 
Der Befund stammt aus dem Fachkräftemonitor der IHKs in Baden-Württemberg. Unternehmerinnen und Unternehmer können über die Online-Datenbank ablesen, wie sich Fachkräfteangebot und -nachfrage regional wie fachbezogen bis 2030 entwickeln werden. Laut IHK-Konjunkturbericht schätzen regionale Unternehmen den Fachkräftemangel mittlerweile als größtes Problem für die wirtschaftliche Entwicklung ein.

Um ihre Mitgliedsunternehmen bei der Suche zu unterstützen, gibt die IHK Reutlingen den IHK-Karriere-Atlas heraus.

Herzstück dieser Broschüre sind Porträts, in denen sich IHK-Mitgliedsfirmen mit ihrer Arbeitgebermarke und Stellenangeboten präsentieren können. Sie erscheint jährlich und wird kostenlos an den Hochschulen, Arztpraxen sowie Arbeitsagenturen und Bildungsträger der Region Neckar-Alb verteilt.

Die Firmenporträts gibt es neben der Printversion auch auf www.ihk-karriere-atlas.de 

Bestellen Sie jetzt kostenlos ein gedrucktes Exemplar unter: karriere-atlas( at ) reutlingen.ihk.de

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Kommunikation
Position: Mediaberater
Schwerpunkte: Printprodukte, Ausbildungsatlas, Karriere-Atlas, Welcome!
Telefon: 07121 201-259
Fax: 07121 201-4259
E-Mail schreiben
vCard herunterladen

Ihr Ansprechpartner

IHK-Zentrale Tübingen
IHK Reutlingen Bereich: Kommunikation
Position: Mediaberaterin
Schwerpunkte: Printprodukte, Ausbildungsatlas, Karriere-Atlas, Welcome!
Telefon: 07121 201-254
Fax: 07121 201-4254
E-Mail schreiben
vCard herunterladen