Zertifikatslehrgänge

Weiterbildungen für die Filmbranche

Film ab! Interessierte können sich bei der IHK zum Aufnahmeleiter (m/w/d), Produktionsleiter (m/w/d) oder Filmgeschäftsführer (m/w/d) qualifizieren. Die Angebote richten sich an Fachkräfte und Soloselbstständige in der Film- und Medienbranche.

Weiterbildungen für die FilmbrancheGrafik: theromb/shutterstock.com

In drei Zertifikatslehrgängen vermitteln Experten aus der Branche, die bei Tatort- oder Netflix-Produktionen mitwirken, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das nötige Know-how für die Arbeit im Filmgeschäft. Nach knapp fünf Monaten haben sie ihr IHK-Zertifikat im Kasten. Die Lehrgänge gliedern sich jeweils in die Module „Produktion“, „Finanzen und Recht“ „Vor dem Dreh“ sowie „Während und nach dem Dreh“. Dabei stehen unter anderem auch die Themen Filmförderung, Kostenkalkulation und Pressearbeit auf dem Programm.

Die Lehrgänge starten am 4. November 2024. Geplant sind zwei Wochen in hybrider Form, wobei eine reine Online-Teilnahme möglich sein soll. Teilnehmerinnen und Teilnehmer schließen mit einem Online-Test ab. Geplant ist, dass die Lehrgänge bis März 2025 laufen.

Bildungsgutscheine werden anerkannt
Neu in diesem Jahr: Die Lehrgänge sind AZAV-zertifiziert. Das bedeutet: Die Bildungsgutscheine der Arbeitsagentur werden anerkannt und die Kosten für die Lehrgänge können teilweise komplett übernommen werden.

Mehr Infos und Anmeldung

Michael Bachner

Michael Bachner

Weiterbildung
IHK-Zentrale
Position: Marketingmanager
Schwerpunkte: Marketing und Vertrieb im Bereich Weiterbildung
Telefon: 07121 201-259
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
LinkedIn
Zur Detailseite


Zur Übersicht