List-Gymnasium Reutlingen und Reiff Technische Produkte kooperieren

Orientierung geben

Das List-Gymnasium Reutlingen und die Reiff Technische Produkte GmbH werden künftig noch enger zusammenarbeiten. Schule und Unternehmen haben vor kurzem eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben. Profitieren werden davon vor allem Schülerinnen und Schüler.

Orientierung geben

Die Liste der gemeinsamen Projekte ist lang: Vorgesehen sind Praktika, Bewerbungstraining, Berufsvorstellung im Unterricht und einiges mehr. „Wir sind im ständigen Austausch mit dem Friedich-List-Gymnasium und haben noch einige Ideen in petto“, so Alec Reiff, Geschäftsführer der Reiff Technische Produkte GmbH, Reutlingen. Die vielfältigen Angebote sollen Schülerinnen und Schüler vor allem eines bringen: Einblicke in die Praxis. „Bei uns gibt es nicht nur spannende Berufe zu entdecken“, ergänzt Carolin Gölitzer, Leiterin Ausbildung bei Reiff. „Wir wollen auch zeigen, wie Wirtschaft grundsätzlich funktioniert.“ Die eigenen Auszubildenden spielen dabei eine Schlüsselrolle, geplant sind gemeinsame Projekte. „So vermitteln wir gleich das passende Handwerkszeug zum Projektmanagement – ein echter Mehrwert für künftige Abiturienten.“

Berufe und Karrierebeispiele kennen lernen
Für Susanne Goedicke, Direktorin am List-Gymnasium, und Eric Häußer, Lehrer im Fach Wirtschaft, startet die Zusammenarbeit mit dem Reutlinger Unternehmen zum perfekten Zeitpunkt: „Wir konnten zwar selbst in der Pandemie einige Angebote zur Berufsorientierung realisieren, trotzdem fehlt vielen Schülerinnen und Schüler Information.“ Bei vielen habe die Verunsicherung zugenommen. „Orientierung zu geben ist deshalb gerade jetzt wichtiger denn je“, so Susanne Goedicke. Die künftigen Kontakte zu Reiff ergänzten das Konzept der Schule perfekt und lieferten weitere, wichtige Impulse gerade durch die besondere Nähe zur Praxis, bestätigt Eric Häußer: Schülerinnen und Schüler lernten dadurch mehr Berufe und unterschiedliche Karrierebeispiele kennen. „So zeigen wir eine größere Vielfalt an Möglichkeiten auf“, betont der Pädagoge. „Duale Ausbildung, duales Studium oder klassische Universität – mit Abitur es gibt viele Wege!“

Ausbildung bringt Sicherheit
Auch in Sachen Zukunftsplanung und Resilienz sind sich die Partner einig: „Wir wollen Jugendliche motivieren, das Heft in die Hand zu nehmen und sich aktiv um die eigene berufliche Entwicklung zu kümmern“, betonen Alec Reiff und Susanne Goedicke. Gerade in der aktuellen Krisenerfahrung sei dies eine zentrale Botschaft. „Krise ist immer. Es kommt auf das passende Rüstzeug an!“, so die beiden unisono. Wer jetzt vor allem auf Sicherheit setzen will, sei mit einer dualen Ausbildung gut beraten. Noch sind bei Reiff einige Plätze zum Ausbildungsstart 2022 frei.

Die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen und der Reiff Technische Produkte GmbH wurde im Rahmen der IHK-Kampagne „Wirtschaft macht Schule“ unterzeichnet.

Ida Willumeit

Ida Willumeit

Ausbildung / Prüfungswesen
IHK-Zentrale
Position: Leiterin Ausbildungsmarketing
Schwerpunkte: IHK-Kampagne "Wirtschaft macht Schule", Neustart für Studis, IHK-Elterncafé, BoriS-Berufswahlsiegel, Netzwerk Betriebliche Ausbilder/-innen
Telefon: 07121 201-123
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite