Charterflüge nach China

Neue Einreise-Bestimmungen

Wer geschäftlich nach China will, muss neue Einreisebestimmungen beachten. Die AHK China bietet Charterflüge, die die Einreise erleichtern.

Neue Einreise-BestimmungenFoto: VK Studio - stock.adobe.com

Nach erfolgreicher Durchführung von mehreren Charterflügen im 2020/2022 plant die Deutsche Auslands­handelskammer in China (AHK) weitere Flüge zu organisieren. Das Ziel der AHK China ist es, deutschen Unternehmen in China zu helfen, das benötigte Personal, dessen Familien und Kurzzeitexperten nach China zu bringen.

Warum einen AHK-Charterflug wählen?

  • zuverlässige Flugverbindung
  • die Unterbringung der Passagiere in einer hochwertigen Unterkunft (5*Hotels mit internationa­lem Standard) für den Zeitraum der Quarantäne
  • engagierte Betreuung durch das AHK-Team vor Abflug, bei Ankunft und während der Quarantäne

Die Charterflüge sind derzeit von Frankfurt zum Qingdao Jiaodong Airport geplant. Die Flüge werden nach dem Prinzip "first-come (paid)-first-serve" vergeben. Buchungen für Charterflüge sind ausschließlich und direkt über die AHK vorzunehmen.

Weitere Infos und Buchung.

Weitere Infos zu Corona und Einreise nach China
Seit Juli gelten neue Bestimmungen zur Corona-Testpflicht für alle Flug­gäste von Deutschland nach China. Alle nach China reisenden Fluggäste sind verpflichtet, ZWEI negative RT-PCR-Testergebnisse vorzuweisen. Die zwei RT-PCR-Tests müssen innerhalb von 48 Stunden vor ge­planter Abflugszeit hintereinander durchgeführt werden, mit Vorgaben:

  • in zwei unterschiedlichen Teststellen mit zwei unterschiedlichen Reagenzien

Der zweite RT-PCR-Test muss innerhalb von 24 Stunden vor geplanter Abflugszeit durchgeführt werden. Der Zeitabstand zwischen beiden RT-PCR-Tests muss mindestens 24 Stunden sein. Der Antigentest inner­halb von 12 Stunden vor Abflugszeit ist nicht mehr erforderlich.

Die Transitfluggäste haben die Möglichkeit, sich im Transitgebiet an der Flughafenklinik am Flughafen Frank­furt (das Medical Center am Flughafen Frankfurt) testen zu lassen, wo Real-time-PCR (Doppeltest) mit zwei unterschiedlichen Reagenzien angeboten ist. Die somit sich ergebenden zwei negativen RT-PCR-Testergebnisse werden ebenfalls von den chinesischen Auslandsvertretungen in Deutschland anerkannt.

Mehr Infos.

Katrin Glaser

Katrin Glaser

International
IHK-Zentrale
Position: Enterprise Europe Network / Europäische Länder und Märkte
Schwerpunkte: EU-Informationen, Enterprise Europe Network, Fördermittel EU, Länder und Märkte, Geschäftspartnersuche, Dienstleistungen im Ausland
Telefon: 07121 201-152
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht