Smart Services für KMU

Netzwerkertreffen am 8. Juni

Welche Herausforderungen warten bei der Anwendung von Smart Services auf die Unternehmen? Und welche Möglichkeiten tun sich auf? Die Antworten auf diese und weitere Fragen erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen des nächsten Treffens der Netzwerke EKU und Strategie & Führung.

Netzwerkertreffen am 8. JuniFoto. Connect world/shutterstock.com

Die aktuelle Corona-Pandemie sorgt für eine enorme Beschleunigung der bereits laufenden Digitalisierung. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geraten zunehmend unter Druck, neue und digitalisierte Lösungen anzubieten. Smart Services bieten dabei eine große Chance, aus dieser Entwicklung Kapital zu schlagen und neue Wertschöpfung zu generieren. Bei Smart Services handelt es sich um datenbasierte Dienstleistungen, die individuell auf den Kunden zu geschnitten werden. Hierdurch kann eine bessere Fokussierung auf die Kunden und Kundinnen erfolgen, indem deren Bedürfnisse in den Mittelpunkt gestellt werden.

Zusätzlich bieten Smarte Services Unternehmen die Chance, sich von der Konkurrenz abzuheben und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Damit dies gelingt muss eine datengetriebene Vernetzung zwischen Unternehmen, Produkt und Kunden erfolgen. Dementsprechend werden physische Güter mit zusätzlichen Dienstleistungen des Unternehmens als sogenannte hybride Lösungen vermarktet. Hierbei können vier unterschiedliche Arten von Smart Services unterschieden werden: Service Monitoring, Prozessoptimierung, Remote Services und Predictive Maintenance.

Bei der gemeinsamen Veranstaltung der IHK-Netzwerke Strategie & Führung und Einpersonen- und Kleinstunternehmen sowie dem Kompetenzzentrum Smart Services Baden-Württemberg erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über die Anwendungsmöglichkeiten und Potenziale von Smarten Services bei Kleinunternehmen. Zusätzlich erhalten sie praxisnahe Impulse von Unternehmen, die bereits smarte Lösungen für ihre Kunden anbieten.

Mehr Infos und Anmeldung.

Vincent Schoch

Vincent Schoch

Existenzgründung und Unternehmensförderung
IHK-Zentrale
Position: Projektmanager
Schwerpunkte: Handel, Initiative Einpersonen- und Kleinunternehmen, Fördermittel und Finanzierung
Telefon: 07121 201-167
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht