Praktikumswochen in den Sommerferien

Nachwuchs finden

Wie Unternehmen die Initiative „Praktikumswochen in Baden-Württemberg“ gezielt zur Nachwuchsgewinnung nutzen können.

Nachwuchs findenFoto: SerhiiBobyk - istockphoto.com

Aktuell befinden sich viele Ausbildungsbetriebe in einer schwierigen Situation. Bewerberinnen und Bewerber für die zu besetzenden Ausbildungsplätze fehlen. Durch die Corona-Pandemie hat die Berufs- und Studienorientierung an den Schulen und in den Betrieben gelitten. Berufsorientierungsunterricht konnte oft nicht stattfinden und auch die Betriebe konnten nicht wie gewohnt ihre Praktika-Plätze anbieten. Die Türen mussten oft geschlossen bleiben. Mit einer Mitwirkung an der Initiative "Praktikumswochen Baden-Württemberg“ haben die Ausbildungsbetriebe eine zusätzliche Möglichkeit für ihr Ausbildungsmarketing gewonnen.

Ausbildungsbetriebe können auf der Plattform www.praktikumswoche-bw.de ihre freien Tagesplätze kostenfrei anlegen und anbieten. Das Angebot finanzieren das Wirtschaftsministerium, das Kultusministerium, die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, der Arbeitgeberverband Südwestmetall, der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) sowie der Baden-Württembergischen Handwerkstag e. V. (BWHT). Sie werden außerdem unterstützt durch die Partner des Ausbildungsbündnisses und SchuleWirtschaft.  

Es gibt die Möglichkeit, Praktika für den gesamten Monat Juli und in den Sommerferien anzubieten. Interessierte Schülerinnen und Schüler wählen ihr gewünschtes Berufsfeld aus und geben den Zeitpunkt an. Durch die Plattform wird ein Matching durchgeführt und Interessent/-in und Betrieb automatisch zusammengeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit, jeweils für einen kompletten Tag Einblicke in den Betrieb (Tagespraktikum) zu bekommen. Da der Zeitraum frei wählbar ist, können die Schülerinnen und Schüler an mehreren Tagen unterschiedliche Unternehmen und deren große Vielfalt kennenlernen, also bis zu fünf Betriebe in einer Woche. Für Unternehmen sind auf der Plattform unter "Hilfe" detaillierte Informationen bereitgestellt.

Die Lehrkräfte an den Schulen werden den Schülerinnen und Schülern die Praktikumswoche vorstellen. Zusätzlich gibt es eine Kampagne in den Sozialen Medien.

Ida Willumeit

Ida Willumeit

Ausbildung / Prüfungswesen
IHK-Zentrale
Position: Leiterin Ausbildungsmarketing
Schwerpunkte: IHK-Kampagne "Wirtschaft macht Schule", Neustart für Studis, IHK-Elterncafé, BoriS-Berufswahlsiegel, Netzwerk Betriebliche Ausbilder/-innen
Telefon: 07121 201-123
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht