Region bekommt Mittel für Innovationsmanagement

Ideen umsetzen

Die Region Neckar-Alb bekommt vom Land 200.000 Euro zur Förderung des regionalen Innovationsmanagements. Das gab das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg heute bekannt.

Ideen umsetzenFoto: iStockphoto/LindaMarieB

Mit den Landesmitteln sollen in den kommenden drei Jahren Unternehmen bei der Entwicklung von Innovationen aus den Bereichen Materialforschung, Textil und IT/Digitalisierung begleitet und beraten werden. "Gute Ideen, die da sind, sollen unbedingt in die Umsetzung kommen. Unsere Region lebt von solchen Impulsen", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp.

Der Antrag war aus dem Regionalforum Neckar-Alb hervorgegangen, bei dem sich regelmäßig Spitzen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft treffen. Zum Antragskonsortium gehören die drei Landkreise der Region, die Stadt Reutlingen, der Regionalverband sowie die IHK. "Der Erfolg dieses Antrags zeigt erneut, dass wir gemeinsam mehr erreichen können. Die gute Zusammenarbeit bei "Regio Win" mit dem Landkreis Tübingen als Leadpartner trägt reiche Früchte. Darauf können wir stolz sein", sagt Tübingens Landrat Joachim Walter.

Zuletzt hatte sich die Region mit einem regionalen Entwicklungskonzept am "Regio Win"-Wettbewerb des Landes beteiligt unsd darüber Fördermittel für das Nanoanalytik-Zentrum und den "Forschungscampus BioMedTech" eingeworben. In drei Jahren sind dadurch Investitionen in Höhe von über zwölf Millionen Euro realisiert worden.

In den kommenden Wochen sollen, angesiedelt bei der IHK Reutlingen, eineinhalb Stellen besetzt werden. Neben der direkten Unterstützung von Betrieben sollen auch die Innovations- und Clustermanager der Region besser vernetzt und das regionale Entwicklungskonzept aus 2014 fortgeschrieben werden. Es war Basis für die erfolgreiche Beteiligung am Wettbewerb "Regio Win".

Dr. Stefan Engelhard

Dr. Stefan Engelhard

Innovation und Umwelt,
IHK-Zentrale
Position: Leiter Institut für Wissensmanagement und Wissenstransfer (IHK-IWW) / Bereichsleiter Innovation und Umwelt / Head of ESA BIC Baden-Württemberg
Schwerpunkte: Innovationsberatung, Beratung zu FuE-Förderprogrammen, ESA BIC Baden-Württemberg, Regionales Innovationsmanagement Neckar-Alb, KI-Checker Neckar-Alb
Telefon: 07121 201-158
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite