Auch in Corona-Zeiten

Fristen beachten

Bei Umwelt- und Energiefragen sollten Unternehmerinnen und Unternehmer Termine im Blick behalten, um Bußgelder zu vermeiden.

Fristen beachtenFoto: MemoryMan / adobe.stock.com

Das Problem: In Corona-Zeiten stehen Mitarbeiter nicht mehr zur Verfügung oder Prüfer dürfen das Betriebsgelände nicht mehr betreten. Unternehmen sollte die Termine trotzdem wahrnehmen– selbst dann, wenn die Meldung nicht vollständig ist oder Schätzungen enthält.

Welche Termine im Detail zu beachten sind, welche Konsequenzen andernfalls drohen, und ob die Behörden eventuelle Sonderregelungen treffen, haben wir hier für Sie zusammengestellt:

  • Wann muss die Jahresabrechnung für die KWKG-Förderung abgegeben werden; wann muss die Mengenmitteilung nach ElektroG erfolgen? 
  • Emissionsjahresberichte, Förderprojekte, Sachverständigenprüfungen und mehr: Welche Umwelt- und Energietermine die Unternehmen individuell im Auge behalten müssen, erfahren Sie hier.
    Fristen Umwelt und Energie
Arian Badamdeh

Arian Badamdeh

Innovation und Umwelt
IHK-Zentrale
Position: Projektmanager Energie und Umwelt
Schwerpunkte: Kompetenzstelle Energieeffizienz (KEFF) der Region Neckar-Alb
Telefon: 07121 201-203
Fax: 07121 201-4203
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht