Gemeinsame Sitzung der EKU-Ausschüsse

Fehlende Planungshorizonte

„Sobald wir in der Breite geimpft sind, werden wir viel öffnen können“, sagte Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Bareiß beim Treffen mit den EKU-Ausschüssen der IHKs Reutlingen und Südlicher Oberrhein.

Fehlende Planungshorizonte

Der Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium sieht Deutschland derzeit in einer Übergangsphase. Noch gilt die Impfreihenfolge, sobald diese aufgehoben werden kann, können aus seiner Sicht auch die Freiheitsrechte an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden. „Ich hoffe, dass wir spätestens im Herbst zu einer gewissen Normalität zurückgekehrt sind.“

Die Unternehmerinnen und Unternehmer aus den beiden Ausschüssen für Einpersonen- und Kleinstunternehmen (EKU) hatten dem Staatssekretär ihre Kritik an den bestehenden Corona-Schließungen und den Förderprogrammen vorgetragen und auf die dramatische wirtschaftliche Situation vieler Soloselbstständiger und Kleinunternehmen hingewiesen. Alexandra Beinert, Vorsitzende des EKU-Ausschusses der IHK Südlicher Oberrhein sagte, dass den Betrieben vor allem „fehlende Planungshorizonte zu schaffen machen.“ Die kleinen und kleinsten Unternehmen bleiben dabei auf der Strecke, so die Vorsitzende, weil viele etwa mit den komplizierten Antragsverfahren nicht zurechtkommen oder ihnen der Zugang zu einem Steuerberater fehlt.

Bert Bormann, Vorsitzender des Reutlinger EKU-Ausschusses, mahnte, dass gerade der Handel geschwächt aus der Pandemie hervorgehen wird, weil die Kunden ins Internet und zu großen Anbietern abgewandert sind. Thomas Bareiß sprach sich in diesem Zusammenhang für „Waffengleichheit zwischen Einzelhandel und den großen Online-Plattformen“ aus. „Wir müssen hier regulieren.“

Hintergrund
Bei den IHKs Reutlingen und Südlicher Oberrhein gibt es jeweils – und landesweit ansonsten einmalig – einen Ausschuss für Einpersonen- und Kleinstunternehmen. Sie kümmern sich um die Interessen und Anliegen von Betrieben dieser Größe. Erstmals tagten die beiden Ausschüsse zusammen. In Zukunft will man regelmäßiger gemeinsam tagen und sich austauschen oder sich zu Delegationsreisen treffen.

Vincent Schoch

Vincent Schoch

Existenzgründung und Unternehmensförderung
IHK-Zentrale
Position: Handel, Initiative Einpersonen- und Kleinunternehmen, Fördermittel und Finanzierung
Schwerpunkte: Handel, Initiative Einpersonen- und Kleinunternehmen, Fördermittel und Finanzierung
Telefon: 07121 201-167
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite


Zur Übersicht