Förderprogramm "Energieeffiziente Wärmenetze"

Bis Mitte August bewerben

Effiziente Wärmenetze bringen die Energiewende im Wärmesektor voran. Deshalb hat das Land das Förderprogramm „Energieeffiziente Wärmenetze“ um ein Jahr verlängert. Nächster Bewerbungsstichtag ist am 15. August 2022.

Bis Mitte August bewerbenFoto: franco ricci - stock.adobe.com

Wärmenetze ermöglichen es, erneuerbare Energien, hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung und Abwärme effizient zu nutzen. Den Aus- und Neubau solcher Wärmenetze unterstützt das Umweltministerium mit seinem langjährigen Förderprogramm „Energieeffiziente Wärmenetze“, dessen Laufzeit nun bis Juni 2023 verlängert wurde. Es richtet sich an Kreise, Kommunen, aber auch an Unternehmen, Zweckverbände oder Einrichtungen des öffentlichen Rechts. Die Investitionsförderung erfolgt dabei in Form eines Zuschusses von bis zu 20 Prozent der förderfähigen Kosten und maximal bis zu 200.000 Euro. Über zusätzliche Boni kann der Betrag auf bis zu maximal 400.000 Euro je Investitionsvorhaben erhöht werden.

Die neue Verwaltungsvorschrift (PDF) zum verlängerten Förderprogramm kann auf der Internetseite des Umweltministeriums abgerufen werden. Offiziell tritt sie am Tag ihrer offiziellen Verkündung im Gemeinsamen Amtsblatt des Landes Baden-Württemberg (GABL) in Kraft, die voraussichtlich am 29. Juni 2022 erfolgen wird. Nächster Stichtag für die Bewerbung ist bereits der 15. August 2022. Weitere Bewerbungsrunden werden voraussichtlich im Winter 2022 und Frühjahr 2023 folgen.

Mehr Infos auf der Seite des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft: Förderprogramm Energieeffiziente Wärmenetze

Dr. Uwe Schloßer

Dr. Uwe Schloßer

Innovation und Umwelt
IHK-Zentrale
Position: Effizienzmoderator KEFF und KEFF+Neckar-Alb / Projektmanager für Umwelt und Energie
Schwerpunkte: Energieeffizienz, Ressourceneffizienz, Kreislaufwirtschaft, Arbeitsschutz, CE-Kennzeichnung und Qualitätsmanagement, Enterprise Europe Network
Telefon: 07121 201-225
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite