Rabatte und Werbemöglichkeit

Auszubildende erhalten AzubiCards

Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres erhalten die ersten Auszubildenden in der Region ihre neuen AzubiCards. Ähnlich wie ein Studentenausweis gewährt die Karte ihnen Rabatte – im Einzelhandel ebenso wie bei Freizeitaktivitäten. Betriebe können Partner der AzubiCard werden.

Auszubildende erhalten AzubiCardsPatricia Betz und Pascal Schröter präsentieren die AzubiCard.

Die Übersicht über die Rabatte und Zusatzangebote ist auf der Seite www.azubicard.de/reutlingen zu finden und wird ständig erweitert. Bereits mit dabei sind unter anderem Einzelhändler, Restaurants, Fahrschulen und kulturelle Einrichtungen. „Wenn ich ein passendes Angebot entdecke, muss ich meine Karte beim entsprechenden Partner einfach nur vorzeigen“, berichtet Patricia Betz, Auszubildende im zweiten Lehrjahr bei der IHK Reutlingen. „Das Tolle ist, dass die Karte deutschlandweit gilt. So können wir nicht nur in der Region von Angeboten profitieren, sondern auch beim Städteurlaub in München oder Hamburg“, ergänzt Pascal Schröter, ebenfalls Auszubildender bei der IHK.

Zusätzlich haben die Azubis mit der AzubiCard die Möglichkeit, noch schneller Informationen zu ihrer Ausbildung abzurufen. Durch das Einscannen des aufgedruckten QR-Codes gelangen sie auf eine Landingpage, auf der etwa die jeweiligen Ansprechpartner bei der IHK oder Prüfungstermine nachgelesen werden können. Wie das geht, erklärt das Video auf YouTube.

Betriebe können mitmachen
„Betriebe aus der Region haben mit der AzubiCard die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen und die junge Zielgruppe anzulocken“, sagt Nina Geiger, Projektmanagerin Ausbildungsmarketing bei der IHK. Anbieter, die mitmachen möchten, finden auf der Seite www.azubicard.de/reutlingen die Teilnahmebedingungen und können dort direkt Partner werden.

Neben der IHK Reutlingen führen auch zahlreiche weitere IHKs in Baden-Württemberg sowie die Handwerkskammer Reutlingen die AzubiCard derzeit ein. Alle Angebote können von Auszubildenden der IHK-Berufe ebenso genutzt werden wie von Auszubildenden im Handwerk. Der Instagram-Kanal www.instagram.de/azubicardreutlingen informiert ebenfalls über Anbieter und Angebote.

Mehr zur AzubiCard Reutlingen und weiteren Angeboten für das Ausbildungsmarketing

Nina Geiger

Nina Geiger

Ausbildung
IHK-Zentrale
Position: Projektmanagerin Ausbildungsmarketing
Schwerpunkte: IHK-Berufsinfotage, IHK-Azubi-Bussiness-Lounge, IHK-Azubi-Card, IHK-Lehrstellenbörse, IHK-Messebeteiligungen
Telefon: 07121 201-293
Fax: 07121 201-4293
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
Zur Detailseite